Gruppenreise nach Österreich

Der Mur-Radweg: Von den Alpen ins steirische Weinland

Ihre Highlights

  • Spektakuläre Naturkulissen auf ganzer Strecke
  • Kulturelle & historische Schätze
  • Die Genüsse der Steiermark erleben
Hotelklassifizierung
Verpflegung
HP
Reisedauer
6 Tage
Länder
Österreich
Kategorie
Aktiv
Reisecode
AT-08-A-0003
Personenzahl

6 Tage / 5 Nächte inkl. HP

Reise verfügbar   

DZ ab € 574.00

EZ ab € 694.00

o.g. Preise gültig für asugewählte Termine 2025

Preise für andere Saisonzeiten und Feiertagstermine auf Anfrage.

Leistungen

  • 3 x Übernachtung im Hotel d. gt. Mittelklasse im Raum Krakau ***
  • 2 x Übernachtung im Hotel d. guten Mittelklasse im Raum Graz ***
  • Inklusive Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • Freiplatz im EZ ab 21 zahlenden Teilnehmern
  • Radreisebegleitung während der gesamten Tour
  • KÄSTL Service-Hotline (außerhalb der Bürozeiten)

Reiseverlauf

Erleben Sie auf dieser Radreise den wohl landschaftlich abwechslungsreichsten Flussradweg im Alpenraum - den Mur-Radweg. Beginnend im idyllischen Salzburger Lungau im Nationalpark Hohe Tauern verläuft die Tour fast ausschließlich leicht bergab. Mit den sanften Bergen, Almen und malerischen Seen werden Se auf Ihrer Fahrt von traumhaften Naturerlebnissen begleitet - ein wahrer Genuss. Historische Städte wie Murau, Bruck oder Frohnleiten laden zum Verweilen ein, während die faszinierende Hauptstadt Graz als highlight auf Sie wartet. Der Mur-Radweg endet im malerischen Thermen- und Weinland im Südosten der Steiermark - eine perfekte Kombination aus Genuss und Bewegung für Radler.
1. Tag: Anreise & Einstieg in die Alpen: Von Muhr nach Tamsweg
Nach Ihrer Anreise in Richtung Hohe Tauern nach Muhr an der Mur beginnen Sie Ihre erste Tour. Vom Nationalpark Hohe Tauern und inmitten des spektakulären Charmes des Alpenraumes radeln Sie im oberen Murtal durch die Lungauer Bergwelt, vorbei an St. Michael bis nach Tamsweg mit seinem historischen Marktplatz. Anschließend geht es mit dem Bus in Ihr Hotel im wildromantischen Krakautal im Bezirk Murau. . Tagesstrecke: ca. 35 km; Höhenmeter bergauf: ca. 65 m; Höhenmeter bergab: ca. 160 m;
2. Tag: Durch das obere Murtal: Von Tamsweg nach Murau
Die zweite Etappe startet heute im Krakautal, einem Seitental des Murtales. Vom Prebersee, einem malerischen Bergsee, kommen Sie nach Tamsweg und folgen einem faszinierenden Abschnitt der Mur zwischen Tamsweg und Ramingstein. Auf ein herrlichen Strecke erreichen Sie die Braustadt Murau mit ihrer charmanten mittelalterlichen Altstadt. Nach einer wohltuenden Pause verlassen Sie den Mur-Radweg und radeln weiter ins grüne Krakautal. . Tagesstrecke: ca. 65 km; Höhenmeter bergauf: ca. 600 m; Höhenmeter bergab: ca. 900 m;
3. Tag: Historische Highlights und Naturwunder: Vom Krakautal nach Judenburg
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich am Hotel in den Sattel und fahren bergab zum höchsten Wasserfall der Steiermark und folgen dann dem engen Tal der Mur am Fuße der Niederen Tauern. Sie radeln direkt neben den Gleisen der kleinen historischen Murtalbahn, einer noch in Betrieb befindlichen Schmalspurbahn. Vorbei an der geschichtsträchtigen Ruine bei Frauenburg legen Sie auch in Sauerbrunn / Thalheim einen Stopp bei der ältesten Mineralwasserquelle der Steiermark ein. Am heutigen Etappenziel, dem lieblichen Judenburg im Murtal, können Sie die bewegte Vergangenheit der Stadt spüren. Sehenswert sind der höchste Stadtturm Österreichs, das Planetarium und das nostalgische Puchmuseum. Mit dem Bus geht es wieder zurück zum Hotel. Die Strecke kann beliebig gekürzt werden. . Tagesstrecke: ca. 70 km; Höhenmeter bergauf: ca. 350 m; Höhenmeter bergab: ca. 900 m;
4. Tag: Abwechslung pur: Von Leoben in die Landeshauptstadt Graz
Die längste Etappe auf dem steirischen Flussradweg führt Sie heute von Leoben in die aufregende Landeshauptstadt der Steiermark, nach Graz. Die Tour bietet naturbelassende Lebensräume sowie entzückende Kleinstädte wie Bruck an der Mur und Frohnleiten. Durch das kurzzeitig enger werdende Murtal begegnen Sie hinreißenden Naturkulissen entlang des Weges: alte Bauernhöfe, Obstgärten und hohe Felswände. Die Burg Rabenstein und die spektakuläre Bärenschützklamm sind nur zwei Höhenpunkte dieser Radreise. Vorbei an Stift Rein erreichen Sie schließlich Graz, welches neben seiner großartigen Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe auch mit seinem einzigartigen südlichen Flair punktet. Die Strecke kann durch Busabholung an einem beliebigen Ort gekürzt werden. . Tagesstrecke: ca. 80 km; Höhenmeter bergauf: ca. 250 m; Höhenmeter bergab: ca. 450 m;
5. Tag: Genuss und Kultur: Von Graz nach Leibnitz
Heute geht es weiter entlang der Mur bis in die Südsteiermark nach Leibnitz. dem linken Murufer folgend verlassen Sie Graz am bestens beschilderten Mur-Radweg. Am Schönaugürtel überqueren Sie die Mur und fahren am rechten Ufer weiter Richtung Süden. Sie schlagen den Weg nach Wildon ein, fahren durch den Kulturpark Hengist und erreichen, zwischen Bahn und Mur radelnd, Lebring an der Mur mit dem Schloss Murstätten. Über Gralla kommen Sie nach Leibnitz mit seinem hübschen Zentrum und dem großen Hauptplatz. Hier endet die heutige Tour voller Genuss und Kultur im berühmten Weinland der Steiermark. Transfer zum Hotel. . Tagesstrecke: ca. 40 km; Höhenmeter bergauf: ca. 30 m; Höhenmeter bergab: ca. 100 m;
6. Tag: Schlussetappe durch die Südsteiermark: Von Leibnitz nach Bad Radkersburg & Heimreise
Auf der letzten Etappe dieser Radreise geht es heute durch die Südsteiermark mit Abstechern in die malerischen Weinberge und durch schöne Auenlandschaften bis nach Bad Radkersburg, direkt an der slowenischen Grenze. Vorbei an Feldern mit mächtigen Ölkürbissen und der Steirischen Käferbohne geht es weiter von Halbenrain nach Bad Radkersburg durch die schönsten Gegenden der Steiermark. In Bad Radkersburg angekommen, werden die Räder verladen und sie begeben sich nach erlebnisreichen Tagen wieder auf die Heimreise. . Tagesstrecke: ca. 40 km; Höhenmeter bergauf: ca. 35 m; Höhenmeter bergab: ca. 100 m; . Schwierigkeit: mittelschwer
Programm-Hinweis
false

Das Hotel

Hotel d. gt. Mittelklasse im Raum Krakau *** Hotel d. guten Mittelklasse im Raum Graz ***
Kurhotels
Suchen
Anmelden
Reise anfragen